logo
 
Organisatorisches
einsteigenvertiefenanwendenweiteres
Start pfeil
Seminar
 
Lexikon  
Vordenker  
Literatur
Links
Forum
Texte
Training
Archiv
   
 
Sitemap
Hilfe
Impressum

Scheingrundlage:

WP: Referat und bestandene Klausur (Note=arithm. Mittel)

SW: 'Drittelschein': Klausur, 'Ganzer S.': Hausarbeit (Bitte setzen Sie sich mit den entsprechenden Dozenten in Verbindung!)

Voraussetzungen für die Teilnahme an der einstündigen Klausur:

Regelmäßige Teilnahme an der Vorlesung. Selbständiges Erarbeiten der Themen im Netz und durch Literaturstudium sowie Nacharbeiten der Vorlesungsunterlagen. Eine Eingrenzung der Themengebiete findet am Ende des SS 2003 statt.

Scheingrundlage für WP: Referat und die bestandene Klausur.

Referat, was müssen Sie tun?
Selbständige Themen- und Literaturrecherche (natürlich auch via Internet). Die Mitarbeiter der Bibliothek beraten Sie gerne. 20-minütiger Folien gestützter Vortrag (Overhead oder Be-amer), Handout mit Literaturangaben, anschließende Diskussionsleitung (max. 15 Min).

Was ist ein Handout?
Ein Handout ist ein 2-3 Seiten umfassender Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse, zu denen Sie gekommen sind. Diese werden thesenartig verfaßt (Stichpunkte, Merksätze) und bieten Ihren KommilitonInnen Orientierung. Es ist also ein etwas ausführlicheres 'Inhaltsver-zeichnis' Ihres Vortrages mit Angabe des Themas, der Zeit, des Ortes, des Dozenten, der Vortragenden (Sem., Matrikelnummer !!!) auf dem ersten Blatt und der vollständigen Litera-turliste auf dem letzten Blatt. Schriftgröße: nicht unter Pkt. 10 Arial.

Ein Handout ist nicht: a) eine geheftete Foliensammlung, b) die 'nackten' Überschriften der Folien, c) ein dreiseitiges Statement Ihrer persönlichen Auffassungen.

Was bewertet der Dozent?
Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema, Zeiteinteilung, Diskussionsleitung und Qua-lität des Handouts, z.B. Literaturangaben. Gestaltung der Folien. (in dieser Reihenfolge!)

Es können max. drei Personen ein Referat gemeinsam bearbeiten und vorstellen. Trauen Sie sich! Ich berate Sie gerne.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Klausur:
Regelmäßige Teilnahme an Vorlesung und Seminar. Erarbeiten der Themen im Netz und/oder durch Literaturstudium sowie Nacharbeiten der Vorlesungsunterlagen Selbständi-ges (einmal pro Woche anderthalb St. genügt, darunter wird es 'eng'.). Eine Eingrenzung der Themengebiete findet gegen Ende des SS 2003 statt.

Voraussetzungen für eine Hausarbeit:

Selbständige Themen- und Literaturrecherche (natürlich auch via Internet). Die Kriterien für eine gute Manuskriptgestaltung entnehmen Sie bitte dem im Handapparat (Ordner SOP in der Bib.) ausgegebenen Paper (oder dowloaden: Hinweise zur Erstellung einer Seminararbeit als pdf-Datei (drucken möglich). Die Hausarbeit kann gerne auch in englischer Sprache verfasst werden.

Kriterien: Inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema (Kritik, Transfer der Theorie in die Praxis), sauberes Layout, Diskussion der Ergebnisse, Literaturangaben.

Es können max. drei Personen eine Hausarbeit gemeinsam bearbeiten (WP).

Abgabe der Handouts und Hausarbeiten: Spätestens zwei Wochen vor Klausurtermin. Nach der Klausur Abgegebenes kann nicht mehr akzeptiert werden. (WP)

Hinweis aus (leider) gegebenem Anlass:

Es werden ab sofort Stichproben in Bezug auf Plagiate (Abschriften, die als solche nicht kenntlich gemacht wurden) vorgenommen. Besonders der 'Netzklau' scheint in letzter Zeit en vogue zu sein. Es gibt entsprechende Software zur Erkennung, die von Seiten der Dozenten genutzt wird. Konsequenz: Ablehnung der Arbeit als "ungenügend". Wenn Sie Quellen aus dem Internet nutzen - kein Problem - dann machen Sie das bitte kenntlich. Bei Fragen wenden Sie sich an die Seminarleitung.

Wenn Sie Fragen haben:

Sprechstunde Herr Kowalewski: Donnerstag 10-11.30 (R 208, Rothenbleicher Weg 67)

Sprechstunde Herr Bildat: Mittwoch 14.00 - 15.00 (R 051, Wilschenbrucher Weg 84)

weiter zu den Unterlagen und Literaturhinweisen

zurück

zurück zur Startseite

 

 

this page is updated so oft es geht...