logo
 
Interaktion,,Kommunikation
einsteigenverstehenvertiefenanwendenweiteres
Start  
Seminar
Einführung
Disziplinen
Handeln
Einstellungen
Interaktion
Gruppe
Rolle
Führung
Konflikt
Macht
pfeil
Lexikon  
Vordenker  
Literatur  
Links  
Forum  
Texte  
Training  
Archiv  
   
 
Sitemap  
Hilfe  
Impressum  
   

 

Das Modell im Beispiel

Verbo(r)gene Botschaften?

Jeder Mensch hat gewisse Vorstellungen, wie die Menschen sind, wie der andere funktioniert, aber auch wie er selbst ist. Das Kommunikationsverhalten hängt von solchen Vorstellungen ab. In der Kommunikationswissenschaft sind Modelle vom Prozess der Kommunikation entworfen worden.

Wir orientieren uns am Modell von Friedemann Schulz von Thun (in Fittkau et al. 1980), das eine Weiterentwicklung der Modelle von Bühler (1934) und Watzlawick (z. B. 1982) darstellt.

(Vgl.: Günther, U. & Sperber, W. (2000). Handbuch für Kommunikations- und Verhaltenstrainer. Psychologische und organisatorische Durchführung von Trainingsseminaren. München/Basel: Reinhardt. (3., aktualisierte Aufl.))

weiter

 

© 10.04.01 SR