logo
 
Soziale Rolle
einsteigenverstehenvertiefenanwendenweiteres
Start  
Seminar
Einführung
Disziplinen
Handeln
Einstellungen
Interaktion
Gruppe
Rolle
Führung
Konflikt
Macht
pfeil
Lexikon  
Vordenker  
Literatur  
Links  
Forum  
Texte  
Training  
Archiv  
   
 
Sitemap  
Hilfe  
Impressum  
   

Charakterisierung von Rollenerwartungen hinsichtlich ihres Zwangscharakters

Herr Schmidt ist Schatzmeister des 1.F.C. X-Stadt. Mit welchen Formen der Rollenerwartungen und Sanktionen sieht er sich konfrontiert?

Art der Erwartung

Beispiel: Herr Schmidt, Schatzmeister des 1.F.C. X-Stadt.

Art der Sanktion

positiv

negativ

Muss-Erwartung

Soll-Erwartung

Kann-Erwartung

(vgl: R. Dahrendorf, Homo Sociologicus, Opladen 1977 (15. Aufl., zuerst 1958), S 39.)

Muss-Erwartungen, Soll-Erwartungen und Kann-Erwartungen unterscheiden sich in den Verbindlichkeiten und Sanktionsmöglichkeiten, denen sie unterliegen. Im Alltag sind die Grenzen zwischen den verschiedenen Erwartungsarten fliessend und verändern sich ständig: aus einer Muss-Erwartung kann eine Soll-Erwartung, aus einer Kann-Erwartung eine Soll-Erwartung werden - und umgekehrt. Versuchen Sie Beispiele zu finden, bei denen sich die Erwartungen hinsichtlich einer bestimmten soziale Rolle gewandelt haben. Hier ein Beispiel aus dem Berufsalltag.

Rollenerwartungen Rollenerwartungen im Alltag Rolle und Identität
Rollenübernahme Rollenmodelle Rollenkonflikte

© 29.03.01 NL