logo
 
Texte
einsteigenvertiefenanwendenweiteres
Start
Seminar
 
Lexikon  
Vordenker  
Literatur
Links
Forum
Texte pfeil
Training
Archiv
   
 
Sitemap
Hilfe
Impressum

 

Gesellschaftliche Funktionen der Soziologie

1. Zerstörung von Vorurteilen, Beseitigung von Irrtümern und Aufklärung über die "wirklichen" Vorgänge in der Gesellschaft.

2. Information über das, was sich in einer Gesellschaft zuträgt, um den Menschen einen umfassenden Überblick über ihr Dasein zu ermöglichen.

3. Hilfestellung bei de Beseitigung akuter sozialer Probleme wie z. B. Armut, Einsamkeit im Alter, Diskriminierung von Minderheiten, Jugendkriminalität, Chancengleichheit in der Ausbildung usw.
"Krisenwissenschaft"

4. Unterstützung der Praktiker in Politik und Wissenschaft und Verwaltung durch Information, so dass dort ein zielbewusstes und angemessenes Handeln möglich ist.
"administrative Hilfswissenschaft"

5. Umformung der gesellschaftlichen Einrichtungen, so dass dem einzelnen eine optimale Befriedigung seiner sozialen und psychischen Bedürfnisse möglich wird.
"Mittel zur Veränderung der Gesellschaft"

6. Lieferungen von Beiträgen zum wirkungsvollen und reibungslosen Zusammenspiel von Institutionen und Organisationen in der Gesellschaft.
"Sozialtechnologie"

7. Unterbreitung von Vorschlägen für den Aufbau einer besseren und gerechteren Gesellschaft.
"Sozialphilosophie"

NL

(In Anlehnung an Renate Mayntz (Hg.): Soziologie im Studium; Stuttgart 1970; S. 102)

 

zurück